Stellar Phoenix Macintosh Datenrettung

Mac Datenrettung

Diese Mac Datenrettung Software rettet Daten, die aufgrund von versehentlicher Löschung oder Formatierung von Volumes mit den Dateisystemen HFS, HFS+, WFS Wrapper und FAT oder Beschädigung des Speichermediums verloren gegangen bzw. gelöscht worden sind. Stellar Phoenix Macintosh Datenrettung verfügt über eine Boot-DVD, die Sie zum Starten des Systems verwenden können, wenn das Dateisystem abstürzt oder das Betriebssystem nicht lädt. Seine Benutzeroberfläche im Macintosh-Stil enthält eine Findeoption (um nach einer bestimmten Datei zu suchen) und eine umfassende Vorschau für Audio- und Videodateien, die den QuickTime Player von Apple verwendet. Die Software unterstützt Macintosh OS X 10.6 Snow Leopard, 10.5 Leopard, 10.4 Tiger und 10.3.9 Panther.

Eigenschaften der Mac-Dateirettung von Stellar Phoenix

  • Stellt alle Arten von Dateien wieder her, darunter MXF, MUS, PTF, AAC, fh3, fh5, fh7, fh8, fh9, fh10, fh11, NSF, PMD, EPS, SHW, PS, VMX, ENC und plist
  • Speichert Scaninformationen verlorener Volumes
  • Die Datenrettungssoftware für den Mac rettet auch verlorene bzw. gelöschte Fotos sowie Musik- und Videodateien
  • Führt die Datenrettung auf Festplatten, Digitalkameramedien und dem iPod durch
  • Unterstützt Macintosh OS X 10.6 Snow Leopard, 10.5 Leopard, 10.4 Tiger und 10.3.9 Panther
  • Macintosh-Datenrettung aus Volumes mit den Dateisystemen HFS, HFS+, WFS Wrapper und FAT
  • Erstellt ein Abbild der Festplatte
  • Verfügt über eine Boot-DVD, die zum Starten des Systems verwendet werden kann, wenn das Dateisystem abstürzt oder das Betriebssystem nicht lädt.
  • Unterstützt Macs auf PowerPC- und Intel-Basis
  • Umfassende Vorschau von Audio- und Videodateien verfügbar (mit der QuickTime-Klasse von Apple)

Ein Datenverlust kann in Macintosh-Systemen entstehen, wenn Folgendes passiert ist

  • Beschädigung der Festplatte
  • Versehentliche Löschung
  • Beschädigung von Volume-Header oder Master Directory Block
  • Beschädigung der Katalogdatei
  • Festplatte nicht mountfähig
  • Verlust von Mediendateien auf dem iPod
  • Initialisierung der Festplatte

Einzelheiten zur Software Stellar Phoenix Macintosh Data Recovery

Diese Software zur Rettung von Mac-Dateien verfügt über Module zur Durchführung von Datei-, Volume- und Raw-Rettungen von Macintosh OS X 10.3.9 und seinen neueren Versionen, darunter Tiger, Leopard und Snow Leopard. Macintosh Data Recovery kann zur Rettung von Daten auf internen und externen Festplatten, Speicherkarten, USB-Sticks und iPods verwendet werden.

Stellar Phoenix Macintosh Data Recovery 4.1 stellt die verschiedenen Rettungsmodule in Form von Registerkarten zur Verfügung. Diese Registerkarten heißen Laufwerksrettung, iPod-Rettung, Fotorettung, Rettung fortsetzen und Abbild erstellen.

Die Registerkarte Laufwerksrettung dieser Rettungssoftware für Macintosh-Dateien bietet weiterhin die Optionen Schnellrettung, Rettung von gelöschten Dateien, Rettung von formatierten/verlorenen Dateien und Ordnern sowie die Suche nach verlorenen Volumes.

  • Die Schnellrettung scannt die Festplatte und zeigt alle Dateien und Ordner an, die existieren und die gelöscht wurden.
  • Die Rettung von gelöschten Dateien rettet gelöschte Dateien aus einer gewählten Partition.
  • Die Rettung von formatierten/verlorenen Dateien und Ordnern rettet alle Daten aus jeder beliebigen Partition der Festplatte.
  • Die Suche nach verlorenen Volumes ermöglicht die Rettung einer gelöschten Partition.

Die Registerkarte iPod-Rettung des Mac-Datenrettungtools ermöglicht die Rettung von verlorenen bzw. gelöschten Liedern, Videos, Bildern und anderen Multimediadateien von einem angeschlossenen iPod. Auf dieser Registerkarte finden sich außerdem verschiedene Optionen wie Schnellrettung, Rettung von gelöschten Dateien sowie Rettung von formatierten/verlorenen Dateien und Ordnern, die für Flexibilität bei der Datenrettung sorgen.

  • Schnellrettung scannt den angeschlossenen iPod und zeigt alle bestehenden und gelöschten Daten an.
  • Rettung von gelöschten Dateien rettet alle gelöschten Daten vom angeschlossenen iPod.
  • Rettung von formatierten/verlorenen Dateien und Ordnern rettet alle Daten von einer beliebigen Partition der Festplatte.

Mit der Registerkarte Fotorettung können Sie verlorene bzw. gelöschte Fotos sowie Video- und Audiodateien von Macintosh-Systemen retten. Wenn Sie einen Bereich für die Datenrettung ausgewählt und auf WEITER geklickt haben, startet der Festplattenscan. Sie können dann entweder sofort die Macintosh-Datenrettung vornehmen oder die Scanergebnisse mit der Option „SCAN SPEICHERN“ abspeichern, um die Rettung zu einem anderen Zeitpunkt durchzuführen. Für eine spätere Rettung müssen Sie nur die zuvor erstellte Abbilddatei laden.

Über die Registerkarte Rettung fortsetzen können Benutzer das Abbild eines früheren Scans laden, um den Rettungsvorgang fortzusetzen. Dies ist eine Extrafunktion, die die Macintosh-Dateirettung in mehreren Schritten ermöglicht, d.h. es werden die Scaninformationen geladen (die zuvor über „Scan speichern“ gespeichert worden sind) und dann wird der Rettungsvorgang gestartet.

Hinweis: Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, Dateien in mehreren Schritten zu retten. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Fortsetzung eines Scans im Falle eines unvollständigen Scans!

Mit Abbild erstellen können Sie ein Abbild eines gewählten Laufwerks mit allen Informationen einschließlich Inhalten und Struktur des Laufwerks erstellen. Es ist außerdem möglich, den abzubildenden Bereich zu wählen, d.h. Sie können Anfangs- und Endsektor festlegen. „Abbild erstellen“ ist besonders dann praktisch, wenn das System schlechte Sektoren entwickelt hat oder abgestürzt ist und das Scannen dadurch länger dauert. Es wird Sektor für Sektor ein Abbild angefertigt (von den guten Sektoren) und eine Kopie der Struktur und der Inhalte eines Speichergeräts erstellt. Da nur von den guten Sektoren ein Abbild gemacht wird, lässt sich die Rettung von diesem Abbild in kurzer Zeit durchführen.

Neben dem Scannen der Festplatte zur Rettung ermöglicht die Macintosh-Rettungssoftware auch das Speichern des Scanergebnisses (für die Rettung zu einem späteren Zeitpunkt), das Auffinden bestimmter Dateien, das Anwenden einer Maske zur Eingrenzung des Scanvorgangs und das Filtern von zu scannenden Dateien nach ihrer Endung.

  • Das Speichern des Scanergebnisses ermöglicht die Rettung der Dateien zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Mit Filtern können bestimmte Dateiendungen ein- oder ausgeschlossen werden.
  • Es können bestimmte Dateien aus der angezeigten Dateiliste gefunden und gespeichert werden.
  • Mit der Maske werden nicht nur bestimmte Dateien wiederhergestellt, sondern auch die komplette hierarchische Struktur, in der sie zu einem beliebigen Zeitpunkt gespeichert waren.
  • Mit „Alle wählen“ werden alle gescannten Dateien ausgewählt
  • Mit „Auswahl für alle aufheben“ löschen Sie die vorgenommene Auswahl
  • Mit „Stopp“ können Sie den laufenden Vorgang stoppen
  • „Retten“ führt eine Rettung aller oder ausgewählter Dateien durch.

Laden Sie sich die Demoversion der Software Stellar Phoenix Macintosh Recovery herunter, um eine Vorschau aller Dateien und Ordner anzusehen, die gerettet werden können, bevor Sie ein Upgrade zur Vollversion der Software vornehmen!

Hier erfahren Sie mehr!

 

Comments are closed.