Die Kamera im Vergleich der iPhone-Generationen

Bitte bewerten!

Sie war über Jahre hinweg eine der ganz großen Schwachstellen beim wohl besten Smartphone der Welt. Die Rede ist natürlich von der Kamera, die in den ersten beiden Generationen mit müden 2 Megapixeln daher kam, ehe sie sich über 3 Megapixel beim iPhone 3 GS und 5 Megapixeln beim iPhone 4 auf aktuelle 8 Megapixel beim iPhone 4S steigerte und damit endlich in die Riege der wirklich brauchbaren Smartphone-Kameras aufstieg. Wenn ich heute Fotos machen will, nehme ich nach wie vor eine Kompaktkamera. Für den kleinen Schnappschuss zwischendurch taugt die Kamera des iPhone 4S aber allemal. Nicht umsonst ist sie die mit Abstand am häufigsten genutzte Kamera auf dem Foto-Sharing Portal flickr. Lisa Bettany, eine der Entwicklerinnen der beliebten Foto-App Camera+ (€ 0,79 im AppStore), hat nun einige Vergleichsfotos mit den verschiedenen iPhone-Generationen online gestellt, die die Entwicklung deutlich aufzeigen (sehr schön vergleichend nebeneinander gestellt von PetaPixel). Schon spannend, was sich innerhalb von nur vier Jahren in dem Bereich getan hat.

Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) beschäftigt sich seit 1996 professionell mit Online-Marketing, IT-Projekten und Handel mit Waren aller Art. Vorher arbeitete er für verschiedene namhafte Unternehmen in der Automobilbranche, der Chemie, Werbebranche und Personalvermittlungen. Neben seinen beruflichen Interesse begeistern ihn auch die Themen Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "Die Kamera im Vergleich der iPhone-Generationen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.