Eine Delle ins Universum schlagen: Rezension zu „Steve Jobs“ von Walter Isaacson

Bitte bewerten!

Seit dem 27. Oktober ist die Biographie von Steve Jobs in der deutschen Übersetzung auch hierzulande erhältlich. Autor Walter Isaacson zeichnet darin chronologisch nach, wie aus einem Adoptivkind im Silicon Valley zunächst ein Vegetarier, Zen-Buddhist, Beatles- und Dylan-Fan und später der CEO des

Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) beschäftigt sich seit 1996 professionell mit Online-Marketing, IT-Projekten und Handel mit Waren aller Art. Vorher arbeitete er für verschiedene namhafte Unternehmen in der Automobilbranche, der Chemie, Werbebranche und Personalvermittlungen. Neben seinen beruflichen Interesse begeistern ihn auch die Themen Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "Eine Delle ins Universum schlagen: Rezension zu „Steve Jobs“ von Walter Isaacson"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.