• Beliebte Foto-Audio-App bietet nun digitale Garfield-Bilder zum Selbst-Vertonen
  • Shuttersong und Garfield-Lizenznehmer Bare Tree Media schließen Partnerschaft zur Vermarktung weiterer Cartoon-Stars

Boston, 20.03.2014 – Wer würde nicht gerne einmal eine persönliche Nachricht von Garfield bekommen? Ab sofort können Cartoon-Fans mittels der Shuttersong-App digitale Garfield Bilder mit eigenen Tönen, Geräuschen oder Musik kombinieren und über verschiedenste soziale Kanäle teilen. Möglich macht dies eine Partnerschaft zwischen Shuttersong, dem Entwickler der gleichnamigen Foto-Audio-App, und Bare Tree Media, dem Hauptlizenznehmer für die digitale Verwertung von Garfield © Paws, Inc. Aktuell stehen bereits vier Pakete für je USD 1,99 mit jeweils zehn lizensierten Garfield-Motiven zur Verfügung, die direkt über die Shuttersong-App erworben und genutzt werden können.

Shuttersong und Bare Tree Media werden in den nächsten Monaten ihr gemeinsames Angebot schrittweise ausbauen und um zusätzliche digitalen Inhalte aus dem umfangreichen Portfolio von Bare Tree Media erweitern.

Shuttersong: Bilder und Töne kommen zusammen

Shuttersong ist die erste kostenlose App, die jedes digitale Bild mit bis zu 15 Sekunden Ton verbinden kann und daraus eine einzelne JPEG Datei erstellt. Wie normales Fotografieren, fängt Shuttersong bedeutende Momente ein. Durch die zusätzlich kombinierbare Stimmansage, Geräuschkulisse oder Musik entstehen einzigartige, einprägsame und unvergessliche Kreationen, die jeder intuitiv teilen kann.

Die Möglichkeiten mit Shuttersong sind dabei sehr vielfältig:

  • Shuttersong kann selbst Fotos aufnehmen und diese automatisch mit dem tatsächlichen Klang bzw. Umgebungsgeräusch oder gesprochenem Text sowie mit Musik aus der iPhone-Bibliothek kombinieren.
  • Vertonen lassen sich aber nicht nur die selbst aufgenommenen Bilder, sondern auch solche, die bereits im Fotoalbum des iPhones gespeichert sind bzw. als In-App-Kaufwie z.B. die Garfield-Motive erworben wurden.

Die durch Shuttersong mögliche Kombination von Bild und Ton entspricht ganz dem aktuellenFoto-Messaging-Trend. Vom Teenager bis zu den Großeltern nutzen alle Alters- und Bevölkerungsschichten die Möglichkeiten, sich mit Bild-Nachrichten, Selfies und anderen Formen auszudrücken und anderen mitzuteilen. Hier hat Shuttersong eine komplett neuartige Kategorie geschaffen: Bilder mit bis zu 15 Sekunden Musik, Ton oder Geräusch, die so einfach wie normale Fotos gemacht, verschickt und geteilt werden können.

iPhone-Nutzer, die sich die kostenlose Shuttersong-App herunter geladen haben, finden in der App selbst den Download-Bereich, in dem sie die neuen Bildpakete kaufen können. Zusätzlich zu den neuen Garfield-Motiven gibt es dort bereits zahlreiche Themen-bezogenen Grußkarten-Motive aus der Kooperation von Shuttersong mit American Greetings. Die App ist exklusiv im iTunes Store erhältlich.

Über Bare Tree Media
Bare Tree Media entwickelt digitale Unterhaltungs- und Entertainmentformate rund um beliebte Marken und Figuren, mit denen Unternehmen die Kundenbindung verstärken und zusätzliche Umsätze über mobile und Internet-basierte Plattformen schaffen können. Bare Tree Media ist weltweiter Marktführer auf dem Gebiet Virtual Branding und arbeitet hier mit Marken wie Garfield, Hello Kitty und anderen zusammen. Weitere Informationen sind unter www.baretreemedia.com erhältlich.

Tagged with:  

Logo_MacounAnmeldeschluss für die Entwicklerkonferenz ist der 30.09.2013

Frankfurt, 24. September 2013 – Am 5. und 6. Oktober 2013 haben Entwickler wieder die Möglichkeit, die größte deutschsprachige OS X und iOS Entwicklerkonferenz „Macoun“ in Frankfurt am Main zu besuchen.

Nur noch wenige Tage lang können sich Interessierte bis einschließlich Montag, den 30.09.2013 anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 67,00 EUR für einen Tag und 94,00 EUR für beide Tage.

Die Entwicklerkonferenz richtet sich sowohl an erfahrene Entwickler als auch an Einsteiger, die sich für professionelle Softwareentwicklung auf den Plattformen von Apple interessieren. Die praxisnahen Vorträge werden von namhaften und erfahrenen Referenten wie Natalia Ossipova, Alexander von Below, Frank Jüstel und Ortwin Gentz gehalten.

Continue reading »

Tagged with:  

Zusatzworkshop vor der Macoun 2013

On 30. August 2013, in Allgemein, Apple, Sicherheit, Software, by Gordian Hense

Logo_MacounHardware Workshop am Vortag der Macoun 201

Frankfurt, 27. August 2013 – Am 05. und 06. Oktober 2013 findet in Frankfurt am Main zum sechsten Mal die OS X und iOS Entwicklerkonferenz „Macoun“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für professionelle Softwareentwicklung auf den Plattformen von Apple interessieren. Die praxisnahen Vorträge werden ehrenamtlich von namhaften und erfahrenen Referenten gehalten. Das vollständige Programm der Veranstaltung kann unter www.macoun.de eingesehen werden.

Interessierte können sich bis einschließlich Montag den 30.09.2013 für die Macoun anmelden. Der Teilnahmebeitrag (inkl. MwSt.) beträgt 94,00 EUR für beide Tage und 67,00 EUR für einen Tag.
Die Macoun wird im Haus der Jugend am Deutschherrnufer in Frankfurt am Main veranstaltet. Die Vorträge beginnen an beiden Tagen um 11 Uhr und laufen bis etwa 18 Uhr.

Für Früh-Anreisende der Macoun, die das verlängerte Wochenende vollständig nutzen möchten, bietet sich erstmalig die Möglichkeit vor dem Macoun Vortragsprogramm an einem Hardware-Löt-Workshop unter der Leitung von Tim Becker und Matthias Krauß teilzunehmen.

Im Workshop bauen die Teilnehmer unter Anleitung ein Anykey0x Board zusammen. Dabei werden Grundlagen in Elektrotechnik und des SMD-Lötens vermittelt. Weiterhin werden die Funktionen und der Auswahlprozess aller Komponenten erläutert. Mit einer kurzen Einführung in das AnykeySDK unter OS X und Informationen, zum Aufspielen der eigenen Firmware, wird der Workshop abgeschlossen. Jeder Teilnehmer kann das von ihm angefertigte Board nach dem Workshop behalten.

Der Workshop wird ca. 4 – 6 Stunden dauern, je nach Geschicklichkeit und Vorkenntnis der Teilnehmer. Der Ablauf des Workshops erfolgt nach individuellem Arbeitsfortschritt, ohne die Vorgabe eines Zeitrahmens oder Unterbrechungen.

Der Workshop ist limitiert auf 10 Teilnehmer und beginnt am Freitag, 04.10.2013 um 12 Uhr. Der Teilnahmebeitrag für den „Anykey0x“-Workshop beträgt 66,00 EUR inklusive Material und Werkzeug. Anmeldungen sind ab Freitag, 30.08.2013 um 12 Uhr unter http://de.amiando.com/Macoun2013.html möglich.

Tagged with:  

Anmeldungen bis zum 15. März 2012 erhalten FileMaker Training Series zum Sonderpreis

FileMaker hat sein Technical Network aktualisiert. Die Entwickler-Community ist ab sofort kostenfrei zugänglich. Im FileMaker Technical Network treffen sich FileMaker-Entwickler, -Anwender und -Designer, um sich über FileMaker-Datenbanken zu informieren und ihre FileMaker-Expertise untereinander auszutauschen.

„Das FileMaker Technical Network bietet Entwicklern ein tolles Angebot an Tools und Ressourcen sowie eine hervorragende Online-Community – und das zum ersten Mal komplett kostenlos. Wir heißen alle aktiven FileMaker-Entwickler im neuen Technical Network herzlich willkommen“, so Herman Anzenberger, Geschäftsführer der FileMaker GmbH, Central Europe.

Alle Teilnehmer, die sich bis 15. März 2012 für das FileMaker Technical Network neu anmelden, erhalten einen einmaligen Download der englisch-sprachigen FileMaker Training Series zum Sonderpreis von 9,50 Euro beziehungsweise 13 Schweizer Franken (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer). Mit der FileMaker Training Series erhalten Anwender die wichtigsten Trainingsunterlagen für FileMaker Pro 11 zum Selbststudium. Die Trainingsserie kostet offiziell 119 Euro beziehungsweise 162 Schweizer Franken (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer).

Die Mitgliedschaft am FileMaker Technical Network beinhaltet darüber hinaus freien Zugang zu einer Sammlung an Scripts, Kalkulationen und Funktionen. Außerdem bietet das Forum How-to-Artikel, exklusive Webinare, iOS-Entwicklungsgrundlagen für FileMaker Go for iPhone und iPad sowie technische Whitepaper. Das frei zugängliche Online-Entwickler-Forum ermöglicht den schnellen Austausch von FileMaker-Tipps, Ideen und Fachwissen. Der komplett neu gestaltete Mitgliederbereich erleichtert die Suche nach FileMaker-Informationen jeglicher Art und steht in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Japanisch zur Verfügung.

Alle Mitglieder des FileMaker Technical Networks können zudem exklusiv für einen Jahresbeitrag von 95 Euro bzw. 130 CHF inkl. ges. MwSt. eine FileMaker Developer Subscription abschließen. Das Abonnement beinhaltet eine Entwickler-Lizenz von FileMaker Server Advanced* für das Entwickeln und Testen von Mehrplatz-Lösungen. Die FileMaker Developer Subscription bietet zudem einen kostenfreien Download der FileMaker Training Series inklusive Updates und den frühzeitigen Zugang zu Vorabveröffentlichungen von FileMaker-Lösungen.

Das FileMaker Technical Network ist unter http://www.filemaker.de/technet/ verfügbar.

*Mit bis zu drei FileMaker Pro- und drei Web-Anbindungen.

Tagged with:  

Apple und C3: Übernahme für eigenen Kartendienst

On 30. Oktober 2011, in Apple, iMac, MacBook, by Gordian Hense

Das Gerücht um die Übernahme des Kartenentwicklers C3 durch Apple nimmt Formen an. Insider-Berichte bestätigen, dass die C3-Mitarbeiter bereits fleißig im iOS-Team mitarbeiten. Das Ergebnis könnte schon bald ein Apple-eigener Kartendienst sein. Nach Berichten von 9to5mac ist die Übernahme von C3 Technologies durch Apple offiziell. So sollen der ehemalige CEO des Unternehmens, Mattias Astrom sowie weitere […]

Tagged with:  

Nicht nur Apple will seine Kunden mit iCloud zum Umzug in die Daten-Wolke bewegen. Auch Adobe hat ein Cloud-Angebot gestartet: Mit “Carousel” können Adobe-Kunden alle ihre Fotos auf den Servern des Photoshop-Entwicklers abspeichern. Nun hat das Unternehmen die ersten Versionen der iOS- und Mac-Apps für Carousel veröffentlicht.Carousel für den Mac* ist über den Mac App […]

Tagged with:  

Codify: Touch-Programmierung am iPad

On 28. Oktober 2011, in iPad, iPhone, iPod, by Gordian Hense

Wie würde es wohl einem Maler gefallen, in einem verschlossenen, fensterlosen Raum zu arbeiten und seine Werke niemals irgendwem außerhalb des Raumes zeigen zu dürfen? So ähnlich funktioniert die iPad-App Codify. Entwickler können damit auf dem Tablet-PC programmieren, der Code bleibt aber auf dem Gerät gefangen.Die App aus der Feder von “Two Lives Left” erlaubt […]

Tagged with:  

Macworld: Umbenennung in “Macworld|iWorld”

On 26. Oktober 2011, in Apple, iMac, MacBook, by Gordian Hense

Apple nutzt die Macworld Expo, die jedes Jahr im Januar in San Francisco stattfindet, seit 2009 zwar nicht mehr für Neuvorstellungen. Dennoch bleibt die Messe eine wichtige Ausstellung für OS-X- und iOS-Entwickler sowie Hersteller von Zubehör. Gerade die wachsende Zahl der iOS-Produkte bewegte die Veranstalter nun zu einer Umbenennung: Um hervorzuheben, dass sich auf der […]

Tagged with: