Mac OS X 10.9.2 Mavericks Probleme mit System-Sounds

On 24. März 2014, in Allgemein, Apple, by Gordian Hense

Seit dem aktuellen Update des Mac OS X Mavericks auf 10.9.2 häufen sich die Problemmeldungen. Falls sich einige bereits gewundert haben, wieso sich ihre System-Sounds nicht mehr melden. Es muss an dem Update von Apple liegen. Ich mache von vielen Dingen einen Screenshot und freue mich immer über den schönen Sound, der sich anhört, als würde man eine alte Spiegelreflex-Kamera auslösen. Der Sound ist aber auch eine Bestätigung für das Ausführen des Screenshot. Ich habe es schon erlebt, dass ein Screenshot nicht ausgeführt wurde und hab mich dann später geärgert, dass ich ihn nicht hatte. Der System-Sound dafür ist also enorm wichtig für mich. Gleiches gilt für das Leeren des Mülleimers und andere System-Sounds (Toneffekte).

Seit dem Update des Systems auf 10.9.2 fällt der System-Sound für diese Dinge aber oft aus. Mal ertönen sie, mal nicht.

Diese ganzen Fehlproduktionen der Software-Industrie machen einen zunehmend „kirre“ und ich mache mir hier auch einmal Luft über die lausige Qualität die in dieser Hinsicht, nicht nur bei Apple, heute geliefert wird. Ob es sich um Applikationen für den Rechner oder Webseiten, Hosting-Konfigurationen und Kompatibilitätsstandards geht, alles wird zunehmend miserabler und mit der „heissen Nadel“ gestrickt.

Unter Steve Jobs, in seinen besten Zeiten, hätte es so etwas nicht gegeben und war immer auch ein Grund Apple zu kaufen. Zunehmend ist dieser Vorteil in Schall und Rauch aufgelöst worden. Standard Funktionen funktionieren heute nicht mehr so WYSIWYG und präzise wie früher, selbst im System entstehen ständig Fehler und Abstürze, man weiss nicht mehr was im und mit dem System vorgeht, ob und wer auf den Rechner zugreift und vieles mehr. Noch hat Apple einen Vorsprung in der „Usability“, aber anscheinend sagt man sich bei Apple, es reicht wenn wir 10 % besser sind als die Konkurrenz. Da die Konkurrenz (Windows) zu früheren System einen Abstand hatte von 80 % kann Apple also getrost um 70 % in der Qualität der „Usability“ sinken. Zum kotzen. Da kann ich ja demnächst eine Linux Kiste zusammen schustern und gewöhne mich dort auch an die spezielle „Error-Usability“. Bei mir treten in Mavericks 10.9.2 Fehler auf die mal da sind, dann wieder nicht. Das sind die schlimmsten Fehler, die man nicht eingrenzen kann. Ich habe ständig das Gefühl ein NSA-Mitarbeiter schrubbt an meinem System rum um noch besser mit zu bekommen, was ich mache.

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 13.29.22Zurück zur Sache. Das Problem kann man lösen in dem man das Programm „Audio-MIDI-Setup“ im Ordner „Dienstprogramme“ im Ordner „Programme“ aufruft und für die Einstellung „Ausgang“ andere Kanäle einstellt bzw. diese hin und her wechselt. Ich habe einmal von „2 Kanal – 20-Bit Integer“ auf „2 Kanal – 24-Bit Integer“ umgestellt, das Programm geschlossen und schon waren meine System-Sounds wieder da.

Ich bin gespannt, ob sie sich wieder verstellen, weil irgend ein „Daemon“ meint an den Einstellungen Änderungen vorzunehmen.

Tagged with:  

Administratoren von mittleren und grossen Unternehmen kennen das. Sie müssen alle Hard- und Software inventarisieren. Das heisst oft von einem zum anderen Computer gehen, die Software und Hardware scannen und dann auf einem Rechner alle Daten in Tabellen einfügen. Das dauert oft Stunden und ist super langweilig. Ausserdem ist es nicht gerade eine effiziente Art den Bestand zu ermitteln.

Wir haben nun ein kleines Tool gefunden, mit dem man sich diese Arbeit extrem erleichtern kann. Noch dazu gibt es diese Software für Windows und Macintosh – Netzwerke. Die Software heisst „Network Inventory Advisor“ von der Firma „clear apps“ aus Kalifornien.

Die Software erlaubt die ausführliche Inventarisierung von Hard- und Software über das Netzwerk. Dabei bietet sie Unterstützung für verschiedene Betriebssysteme und läuft selber auf Windows und Apple Computern.

Continue reading »

Tagged with:  

Google hat Chrome 15 veröffentlicht

On 26. Oktober 2011, in Software, by Gordian Hense

Google hat die nächste Version des Web-Browsers Chrome veröffentlicht. Mit Chrome 15 führt man einen neuen Startbildschirm ein, der die bisher zusammengefassten Web-Apps, Lesezeichen und die zuletzt besuchten Webseiten über Tabs am unteren Fensterrand trennt. Dadurch verfügt jeder Bereich nun über eine eigene Ansicht, wobei Apps nun neu sortiert und in einzelne Kategorien aufgeteilt werden können. Darüber hinaus hat Google auch wieder za…

Tagged with:  

Günstige iTunes Karten bei Rossmann

On 24. Oktober 2011, in Apple, iMac, MacBook, by Gordian Hense

Nachdem nach längerer Durststrecke bereits am vergangenen Freitag wieder mal Vergünstigungen bei den iTunes Geschenkkarten von Müller und Saturn angeboten wurden, gibt es nun in dieser Woche erneut gute Nachrichten für Schnäppchenjäger. Aktuell bietet nämlich die Drogeriekette Rossmann eine Coupon-Aktion, mit deren Hilfe ein Nachlass von 15% auf sämtliche verfügbaren iTunes-Karten. Hierzu druckt man sich einfach den Coupon von der Rossmann-Webseite aus und legt diesen bei der Bezahlung der Karte an der Kasse vor. Aber Achtung: Die Aktion ist beschränkt auf den Zeitraum vom 24. bis zum 30. Oktober 2011. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum! Der Wert der Karte kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- oder iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Nils!)

Tagged with:  

Apple veröffentlicht Video der Steve Jobs Gedenkfeier

On 24. Oktober 2011, in Apple, by Gordian Hense

Am vergangenen Mittwoch veranstaltete Apple auf dem Firmen-Campus in Cupertino eine Feierstunde zu Ehren von Steve Jobs’ Lebenswerk. Retail Stores auf der ganzen Welt wurden für ein paar Stunden geschlossen, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, der Veranstaltung per Video-Livestream folgen zu können. Apple hat auf seiner Webseite inzwischen eine Aufzeichnung der Veranstaltung als Streaming-Video veröffentlicht. Zu sehen sind bei der 80-minütigen Veranstaltung in Cupertino die Eröffnungsrede von Steve Jobs’ Nachfolger als Apples CEO Tim Cook ebenso wie Beiträge der Apple-Verwaltungsratsmitglieder Al Gore und Bill Campbell. Als musikalische Gäste traten Norah Jones und Coldplay auf. Momentan ist das Video noch nicht als Download verfügbar. Es ist aber durchaus möglich, dass dies noch folgt. Um den Stream betrachten zu können, wird Safari 4 oder 5 unter OS X Snow Leopard oder Lion, Safari unter iOS 3 oder höher, oder QuickTime 7 unter Windows benötigt.

Tagged with:  

Aktuelles aus dem Apple Retail-Bereich

On 23. Oktober 2011, in Apple, by Gordian Hense

Nachdem Apple erst kürzlich einen neuen Store in der Augsburger City-Galerie und kurz darauf den deutschlandweit größten Retail Store am Hamburger Jungfernstieg eröffnet hat, geht es in diesem Geschäftsbereich wohl auch künftig munter weiter. Als nächstes steht dabei am 17. November die Eröffnung im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach auf der Agenda. Weitere Stellenausschreibungen für zusätzliche Stores sind zwar bislang nicht zu finden, aber die Anzeichen verdichten sich weiter, dass demnächst auch Berlin, Köln und Hannover mit Apple Stores versorgt werden könnten. Konkrete Gerüchte um eine Zweigstelle in der Hauptstadt gibt es bereits seit einiger Zeit. Konkret soll es sich dabei um die ehemalige Filmbühne Wien am Ku’Damm handeln. Ein kleiner, aber feiner Hinweis darauf findet sich nun auch auf der Webseite der Stadt Berlin, so man inzwischen gar die Eröffnung für 2011 ankündigt. Zitat: "2011 plant das amerikanische Computerunternehmen Apple die Eröffnung eines großen Showrroms in dem Haus." (via iFun). Dies dürfte wohl eher nichts mehr werden und man weiß auch nicht, ob der Redakteur nicht einfach mal eben auf den Gerüchtezug mit aufgesprungen ist.

Ein ähnliches Bild bietet sich derzeit in Köln. Bereits im Mai kamen Gerüchte um einen möglichen Store in der Ehrenstraße auf, versickerten seither jedoch wieder in der Versenkung. Nun wurde ich von Lukas (vielen Dank dafür!) jedoch mit den folgenden Fotos versorgt, die eine glasverkleidete Gebäudefront in just dieser Straße zeigen. Und wie Lukas schreibt: "Auffällig: Die 5 sehr großen Scheiben im 1. OG (da passt ein leuchtender Apfel schön in die Mitte)."

Nach wie vor im Rennen ist übrigens auch ein Store in der hannöverschen Bahnhofstraße, wo momentan kräftig gebaut wird und sich bereits die beiden Modemarken Esprit und Desigual angesiedelt haben. An der verbleibenden, größten Ladenfläche in dem Objekt soll meinen Informationen nach auch Apple interessiert sein. Das unten zu sehende Bild (via Google Maps) ist schon ein bisschen älter, zeigt aber das momenten im Umbau befindliche Objekt.

Tagged with: